November 17, 2022
E-/ Social Commerce

Live-Shopping - Das solltest Du wissen!

Link kopieren
https://intermate-homepage.webflow.io/magazine/live-shopping-das-solltest-du-wissen
Das Handy kannst du auf den Tisch stellen und deinen Livestream in Hochformat oder Querformat aufnehmen. Wir empfehlen dir, für Instagram und TikTok deinen Stream in Hochformat aufzunehmen, da es sonst nicht optimal angezeigt werden kann.

Seit nunmehr zwei Jahren verlagern sich vor allem der Coronapandemie geschuldet immer mehr Bereiche ins Web. Auch E-Commerce Trends erfreuen sich an dieser Entwicklung und passen sich vor allem den Gegebenheiten des Social Webs an. Mit Social Commerce und Livestream-Shopping haben sich neue Distributionswege für Marken erschlossen. 

Während es bei Social Commerce um den Abverkauf von Waren über soziale Netzwerke geht, kann Live-Shopping ganz für sich stehen. “Kann” bedeutet, dass auch Livestream-Shopping-Events über Social Media laufen können, sie allerdings auch über eigene Websites und Drittanbieter funktionieren.

Auch dieser E-Commerce Trend kommt aus China. Während Händler:innen dort ihre Umsätze teilweise schon verdoppeln konnten, gilt es für die europäischen Brands noch das Potenzial des Live-Stream-Shoppings zu erkunden und für sich zu nutzen. Im Grunde ähnelt dieses Verkaufsprinzip dem altbekannten Teleshopping - Echtzeit-Kommunikation zwischen Kund:innen und Verkäufer:innen. 

Was ist der Unterschied zwischen Live-Shopping und Teleshopping?

Der wesentliche Unterschied liegt in der Aufmachung, Konzeption und vor allem der Identifikation, die beim Live-Shopping sehr viel höher ist als beim Teleshopping. 

Folgend haben wir einen Vergleich der einzelnen Unterschiede aufgeführt:

Livestream Shopping:

Tele-Shopping:

So gestaltet sich der Online-Auftritt nicht nur nahbarer, sondern verbessert das Einkaufserlebnis und fördert die Beziehung zur Kundschaft. 

Darauf zielt auch die Zusammenarbeit mit Influencer:innen ab - sie sind heute der direkte Weg zu den Konsument:innen und können als “Gesicht” einer Brand für einen authentischen Auftritt sorgen. So fühlt es sich nämlich nicht nach unangenehmer QVC Werbung an, sondern vermittelt eher den Eindruck eines Treffens zwischen alten Bekannten, die sich über Produkte austauschen.

Wie gestalte ich einen Live-Test und wofür sind sie wichtig?

Durch Live-Tests wird das Shopping-Erlebnis nicht nur nahbar, sie regen auch die Kaufbereitschaft der Konsument:innen an. Generell muss natürlich der Fit zwischen Marke und Creator:in stimmen, so auch bei Live-Shopping-Events - es muss glaubwürdig und authentisch kommuniziert werden, das funktioniert nur, wenn Brand und Creator:in im Einklang sind.

Was bedeutet Always-Shopping?

Aus dem Social Commerce hat sich letztendlich das sogenannte Always-on-Shopping entwickelt. User:innen suchen meist nicht mehr nach einem bestimmten Produkt, sie lassen sich durch den Content ihrer Lieblingsinfluencer:innen inspirieren. 

Besonders auf TikTok sehen wir hier großes Potenzial: Im Gegensatz zu Instagram, wo selbst Millionen starke Influencer:innen Livestreams mit gerade einmal wenigen Tausend Zuschauer:innen verzeichnen, können auf TikTok auch kleinere Accounts mit hochwertigem Content, der vor allem durch Entertainment überzeugt, in ihren Livestreams weitaus mehr Menschen erreichen und begeistern. So entstand ein neues Narrativ - rund 75 % der User:innen kommen auf die Plattform, um sich unterhalten zu lassen (Quelle: App Annie). 

Es stehen also nicht die Produkte im Vordergrund, sondern das Storytelling, das möglichst kreativ gestaltet wird. Nur so können sich die Produkte, die durch das Live Stream Shopping vermarktet werden, nativ in den Content einbinden lassen.

Setze deine Produkte mit der richtigen Beleuchtung wie z.B. einem Ringlicht super in Szene und überzeuge so mit einem tollen Auftritt.

Technische Komponenten während des Live-Shopping-Streams

Natürlich gibt es einige technische Komponenten, auf die Unternehmen achten sollten:

Allerdings liegt das Hauptaugenmerk vor allem auf der inhaltlichen und kreativen Ausarbeitung der Livestreams, denn der Content wird hier zum maßgeblichen Trigger, der im besten Fall Zuschauer:innen zu Konsument:innen werden lässt. 

Shoppable Livestreams auf TikTok sehen wir bereits in US, UK und Indonesien, in denen User:innen die Produkte direkt aus dem Stream erwerben können. Es ist also davon auszugehen, dass sich diese Art des Live-Stream-Shoppings auch in naher Zukunft auf den europäischen Markt ausweiten wird.

Livestream Test-Kampagne auf Douglas.de

Mit der Marke Real Techniques hat die Intermate Group auf Douglas.de bereits mit der ersten Make-Up-Tool Brand eine vierwöchige Livestream Testphase getestet. Vier verschiedene Creator:innen sind auf Douglas mit einem einstündigen Livestream online gegangen, doch nicht in vorbereiteten Studio-Settings, sondern ganz nativ in ihrem eigenen Zuhause. Ein Grundsatz des Live-Stream-Shoppings, um das Event nicht inszeniert wirken zu lassen und die Influencer:innen in ihrer natürlichen Umgebung ganz nativ mit den Produkten und der Community interagieren zu lassen. 

Das schließt natürlich nicht aus, dass der Livestream einer klaren Struktur folgt, denn kaum jemand schaut sich ein solches Online-Event von der ersten bis zur letzten Sekunde an. Um die Zuschauer:innen immer wieder abzuholen, müssen die Influencer:innen stets den roten Faden behalten und auch kommunizieren. So halten sie die Zuschauer:innen im Livestream und geben ihnen stetig Ausblicke, welche Elemente als nächstes folgen. 

Um die Dynamik des Live-Shopping-Events zu erhöhen, ist es wichtig, die Community aktiv einzubeziehen. Fragen werden beantwortet, Produkte getestet und somit die Bindung zu den User:innen gefestigt. Die Testphase auf Douglas.de lief erfolgreich ab, derzeit werden bereits weitere Live-Stream-Shopping Events geplant.

5 Hacks für einen optimalen Livestream:

Livestream-Shopping sollte unbedingt in der Verkaufsstrategie berücksichtigt werden.
Live-Shopping funktioniert über soziale Netzwerke, aber auch die eigene Website oder Drittanbieter wie Livebuy.
Influencer:innen sorgen für einen authentischen Auftritt und native Kommunikation mit der Community, gerade für Social Commerce ein wichtiger Bestandteil.
Vor allem auf TikTok ist Kreativität und Entertainment ausschlaggebend. Man muss auffallen und den User:innen im Livestream einen Mehrwert bieten.
Die Interaktion mit der Community während der Livestreams ist enorm wichtig. Anmerkungen und Fragen sollten in die Live Shopping Streams eingebunden werden, um das Produkt glaubwürdig verkaufen zu können.
Author Sopia Papalamprou
Sophia Papalamprou
PR & Social Media Editor at Intermate.
Linkedin profile

weitere artikel:

Pride Together - on TikTok

weiterlesen

So geht Gen Z Mitarbeiter:innen Recruiting: Wie TikTok Bewerbungsprozesse revolutioniert

weiterlesen

Vom Nischendasein zum Big Player - Wie sich Influencer Marketing Agenturen immer weiter professionalisierten

weiterlesen

Recap: Vertical Video Awards VERTIES

weiterlesen